• Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 1

  • Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 2

  • Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 3

  • Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 4

  • Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 5

  • Zink-Nickel Bauer

    Bauer GSR Zink Nickel 6

Zink-Nickel

Zink-Nickel Verfahren bietet einen hervorragenden Korrosionschutz und wird vor allem im Automobilbau in der Beanspruchungstufe 3, Unterboden, Spritzwasserbereich eingesetzt. Durch die gute Haftung galvanischer Schichten, einer höheren Härte als normale Zinkschichten und dennoch guter Duktilität hat sich Zink-Nickel zu einer der leistungsfähigsten Schichten in den vergangenen Jahren entwickelt.

Durch einen Legierungsanteil von 12-15% Nickel in der Zinkschicht verbessert sich der Korrosionsschutz erheblich, ja nach Nachbehandlung werden bis 1200 h im Salzsprühtest erreicht.

Das Verfahren ist verwandt mit dem herkömmlichen alkalischen Zinkverfahren und weist ähnliche Eigenschaften wie gleichmäßige Schichtverteilung, hohe Duktilität und gutes Tiefenstreuvermögen auf.

Alkalisch Zink Nickel wird im Standard Chrom-6 frei angeboten und entspricht damit den Forderungen der Altautoverordnung und den europ. Gesetzgebung REACH.

Als Applikation kann sowohl Schüttware (Trommelware) als auch Gestellware angewendet werden.

Ihre Vorteile

Sehr guter Korrosionsschutz, harte Zinkschichten mit guter Duktilität
funktionelle Oberfläche mit gleichmäßiger Schichtverteilung
hoher kathodischer Korrosionsschutz
Besonders geeignet für komplizierte Geometrien

Anlagen

Gestellware
Schüttgut

Werkstückgröße

bis 4000 x 1200 x 300mm

Gängige Normen

DIN 50962
DIN 50979
VDA 233-101
VDA 235-103
VDA 235-104
VW TL 244 r640 bis r672
DBL 845.62 /.65 /.66 /.69 /.76
PN 11011
GME 00 252

Mögliche Kombinationen

Dickschicht Passivieren
Farblos Passivieren
Schwarz Passivieren
Passivieren + Versiegeln
Passivieren + Nachtauchen